Zum Inhalt

Oberstufenorganisation

Die jeweiligen Verordnungen spiegeln sich über die Landesanpassung von MAGELLAN bzw. DAVINCI in der Fachwahlüberprüfung und der Abiturqualifikationsberechnung wider. Die Oberstufe stellt den schwierigsten Teil der Schulorganisation dar. MAGELLAN und DAVINCI stellen Funktionen für die gesamte Oberstufenorganisation zur Verfügung. Damit die Berechnungen korrekt durchgeführt werden können und Sie auch die Abiturzeugnisse richtig ausgedruckt bekommen, müssen Sie allerdings einige wenige aber wichtige Details beachten. Diese Details werden in diesem Kapitel erklärt. Lesen Sie es bitte sorgfältig. Der Vollständigkeit halber sei an dieser Stelle erwähnt: Fachwahlüberprüfung und Abiturqualifikationsberechnung basieren auf offengelegten (Open Source) MAGELLAN-Skripten, die Sie mit Hilfe des MAGELLAN-Skripteditors bearbeiten können.

Hinweis

Eine Bearbeitung der mitgelieferten Skripte ist nicht notwendig und sollte von Ihnen auch nicht durchgeführt werden, da wir für veränderte Skripte keinen Support mehr leisten können.

Zur Oberstufenorganisation gehören folgende Aufgaben:

  1. Oberstufenjahrgänge und andere Stammdaten einrichten
  2. Schüler-Fachwahlen eingeben sowie Kursangebot und Kursblockungen erstellen
  3. Zulassung zur 12 überprüfen (nur in einigen Bundesländern)
  4. Qualifikation berechnen und Abiturzulassung überprüfen
  5. Schriftliche Abiturnoten eingeben
  6. Mündliche Abiturnoten eingeben
  7. Gesamtqualifikation für Prüfungsbereich (Abiturnote) berechnen
  8. Fachhochschulreife berechnen
  9. Zeugnisbemerkungen eingeben und Zeugnisse drucken

Schritt 1 muss in DAVINCI und MAGELLAN durchgeführt werden.

Schritt 2 wird in DAVINCI-Kursplan oder in MAGELLAN durchgeführt, alle weiteren Schritte ausschließlich in MAGELLAN.

Hinweis

Diese Dokumentation versteht sich als Ergänzung der landesspezifischen Besonderheiten zu den Standarddokumentationen für MAGELLAN und DAVINCI, die ausführlich die Schritte beschreiben.

DAVINCI und MAGELLAN verfügen über sehr kompakte Funktionen für die gesamte Oberstufenorganisation und machen Ihnen so die Arbeit so leicht wie möglich. Es liegt leider in der Natur der Sache, dass zusätzlich von Ihrer Seite aus sehr gute Kenntnisse in der jeweiligen Oberstufenverordnung erforderlich sind. In den folgenden Abschnitten werden die einzelnen Schritte in der Oberstufenorganisation mit DAVINCI und MAGELLAN erläutert. Bevor wir mit der Fachwahlüberprüfung beginnen, müssen wir zunächst einige wichtige Bemerkungen zu Oberstufenjahrgängen, Fachkürzeln, Fachkategorien, Aufgabenbereichen, Unterrichtsarten und Fachstatus machen.

Oberstufenjahrgänge einrichten

Die Oberstufe besteht in der Regel aus den Jahrgängen 11, 12 und 13 (für das G8 Abitur lesen Sie bitte den Abschnitt G8 Abitur". In MAGELLAN und DAVINCI sind Klassen und Jahrgänge gleichbedeutend. In MAGELLAN werden die Schüler einer Klassen bzw. einem Jahrgang zugeordnet, indem sie eingeschult werden. Für jeden Schüler werden in MAGELLAN die entsprechenden Fächer bzw. Kurse mit den Noten (Punkten) erfasst.

Eine Ausnahme bildet in der Regel die Oberstufe: Es ist effektiver die Schüler-Fachwahlen der Oberstufenjahrgänge in DAVINCI-Kursplan einzugeben, da DAVINCI-Kursplan dafür speziell optimiert wurde. In DAVINCI-Kursplan können Sie über Extras|Aktualisieren die Fachwahlen dann nach MAGELLAN übertragen.

Oberstufenjahrgänge in DAVINCI

In DAVINCI definieren Sie in den DAVINCI-Stammdaten die Klassen. Sie können eine Jahrgangsstufe in Klassen aufteilen (11a, 11b usw) oder pro Klassenstufe nur eine Klasse eingeben - wichtig ist, dass über das Feld Stufe der Jahrgang zugeordnet wird. Damit sind klassenübergreifende Kurse innerhalb eines Jahrgangs und auch jahgangsüerbgreifende Kurse abbildbar.

Einrichten der Klassen in DAVINCI
Einrichten der Klassen in DAVINCI

Oberstufenjahrgänge in MAGELLAN

In MAGELLAN werden die Daten halbjahresbezogen abgelegt. Sie definieren also drei Klassen 11, 12 und 13 mit je zwei Zeiträumen bzw. Halbjahren. Folgende Angaben sind bei der Eingabe der Oberstufenjahrgänge neben den Halbjahren wichtig:

Eingabefeld Eingabe
Klassenart Oberstufenjahrgang (Leistungs- und Grundkurse) oder Oberstufenjahrgang (nur Kurse)
Jahrgang 11, 12 oder 13 (pro Zeitraum der Klasse unter Klasse > Zeiträume > Zeitraum > Jahrgang notwendig)
Beurteilungsart Benotung durch Punkte

G8-Klassen

Beim neuen Abitur Ende 12 anstatt Ende 13, dem sog. G8 Abitur, das aktuell in verschiedenen Bundesländern eingeführt wird, beginnt die Orientierungsstufe ein Jahr früher, also in der Jahrgangsstufe 10.

Die Oberstufenjahrgänge sind also (10), 11 und 12. In MAGELLAN besteht die Registerkarte Qualifikation in der Ansicht Abitur standardmäßig aus den Jahrgängen 11, 12 und 13. Damit das Abiturskript und Anzeige korrekt sind, sollten Sie auf Folgendes beachten: Stellen Sie in MAGELLAN in der Ansicht Klassen auf der Registerkarte Daten bei Klassenart unbedingt Oberstufenjahrgang bei den Klassen 11 und 12 ein, damit die Noten beim Synchronisieren (in der Ansicht Abitur) auch in den Abiturbereich übernommen werden.

Für die Klasse 10 können Sie optional die Klassenart "Standard mit Oberstufensynchronisation" wählen. Bei dieser Auswahl würden in der Klasse 10 die Schüler ohne Fach- und Notendaten in den Bereich Abitur synchronisiert werden, um die Fachwahl für 11, 12 ggfs. 13 unter Abitur > Fachwahl vorbereiten zu können.

Klicken Sie in der MAGELLAN Ansicht Abitur in der Registerkarte Qualifikation auf Layout anpassen und verändern Sie die Spaltenüberschriften z.B. in 1., 2., …, 6.

Hinweis

Damit die Fachdaten und Noten bei G8- oder G9-Schülern in die korrekten Spalten auf der Qualifikati-onskarte übernommen werden, muss unter MAGELLAN|Verzeichnisse|Verordnungen|Jahrgang eine 10 (für G8) oder eine 11 oder nichts (für G9) angegeben werden

Grundlegende Einstellungen

In den nachfolgenden Punkten wird allgemein beschrieben, welche Einstellungen zuvor im Programm gewählt werden sollen. Da diese pro Verordnung abweichen können, finden Sie die genauen Werte für Ihre Verordnung in den Abschnitten pro Bundesland.

In einigen Bundesländern muss bei der Berechnung der Gesamtqualifikation der Kursinhalt bzw. die Sportart beachtet werden. Dazu können Sie in MAGELLAN unter Abitur auf der Registerkarte Qualifikation in der Spalte Merkmal bei Sport durch entsprechende Kürzel für jedes Qualifikationshalbjahr angeben, um welche Sportart es sich handelt.

Hinweis

Damit Sportarten vom Skript korrekt erkannt werden können, muss die korrekte Fachkategorie (Sport) im MAGELLAN Schlüsselverzeichnis Fächer eingegeben werden und Sie müssendie korrekten Sportartenkürzel unter Merkmal auf der Registerkarte Abitur|Qualifikation eingeben

Wichtig

In einigen Abiturverordnungen muss Sport in Theorie und Praxis unterschieden werden. Auch dies geschieht durch entsprechende Angaben in der Spalte Merkmale.

Welche Fachkürzel und welche Sportarten-Kürzel Sie genau pro Verordnung verwenden müssen, können Sie in den jeweiligen Abschnitten pro Skript nachlesen.

Sport

In einigen Bundesländern muss bei der Berechnung der Gesamtqualifikation der Kursinhalt bzw. die Sportart beachtet werden. Dazu können Sie in MAGELLAN unter Abitur auf der Registerkarte Qualifikation in der Spalte Merkmal bei Sport durch entsprechende Kürzel für jedes Qualifikationshalbjahr angeben, um welche Sportart es sich handelt.

Hinweis

Damit Sportarten vom Skript korrekt erkannt werden können, muss die korrekte Fachkategorie (Sport) im MAGELLAN Schlüsselverzeichnis Fächer eingegeben werden und Sie müssendie korrekten Sportartenkürzel unter Merkmal auf der Registerkarte Abitur|Qualifikation eingeben

Hinweis

In einigen Abiturverordnungen muss Sport in Theorie und Praxis unterschieden werden. Auch dies geschieht durch entsprechende Angaben in der Spalte Merkmale.

Welche Fachkürzel und welche Sportarten-Kürzel Sie genau pro Verordnung verwenden müssen, können Sie in den jeweiligen Abschnitten pro Skript nachlesen.

Fachkürzel

Das Fachkürzel dient in MAGELLAN und DAVINCI in der Regel nur der schulinternen Bezeichnung. Für jedes Fach können Sie unter Schlüssel den für etwaige landesspezifische Statistiken relevanten Statistikschlüssel eintragen.

Hinweis

Die Fächerkürzel werden in der Regel weder von der Fachwahlüberprüfung noch von den Abiturskripten beachtet. Für die Abiturqualifikation sind ausschließlich die Angaben unter Fachkategorie und Aufgabenbereich entscheidend. Sie bestimmen die Semantik des Fachkürzels DE, d.h. legen mit der Fachkategorie Deutsch fest, dass DE das Fach Deutsch bezeichnet und nicht das beispielsweise auch vorhandene Fach D, das Darstellende Künste kennzeichnen soll.

Fachkategorien

Erst durch den Eintrag einer Fachkategorie unter Verzeichnisse > Fächer > Kategorie erkennt das Verordnungsskript das jeweilige Fach. Ein Fach ohne Kategorie kann nicht verarbeitet werden. Stellen Sie fest, dass einem Fach keine Kategorie zugewiesen wurde oder eine verkehrte verwendet wurde, genügt es die Kategorie im Verzeichnis Fächer abzuändern und das Verordnungsskript neu auszulösen. Die Menge der Fachkategorien ist fest vorgegeben und kann nicht von Ihnen erweitert werden. Mit welcher Kategorie Ihr Verordnungsskript arbeitet, erfahren Sie im Abschnitt zum einzelnen Verordnungsskript.

Folgende Fachkategorien stehen grundsätzlich zur Verfügung:

Fachkategorie
Fremdsprachen
Religion/Ethik
Deutsch
Mathematik
Kunst
Musik
Sport
Informatik
Philosophie
Geschichte
Physik
Chemie
Biologie
Erdkunde
Sozialkunde
Wirtschaft
Politik
Darstellendes Spiel
Religion (evang.)
Religion (kath.)
Technik
Pädagogik
Sport-Theorie
BWL/RW
BWL/VWL
VWL

Aufgabenbereiche

Die korrekte Belegung prüft das Verordnungsskript (ggfs. vorab schon das Fachwahlskript) anhand der Zuweisung den Aufgabenbereichs pro Fach. Weisen Sie bitte unter ``Verzeichnisse > Fächer > Aufgabenbereich``` den Aufgabenbereich pro Fach zu.

Abkürzung Bedeutung
sprachl.-lit.-künstlerisch sprachlich-literarisch-künstlerisches Aufgabenfeld
gesellschaftswiss. gesellschaftswissenschaftliches Aufgabenfeld
mathem.-nat.-techn. mathematisch-naturwissenschaftlich-technisches Aufgabenfeld
Religion Religion
Sport Sport

Spalte Merkmal

In MAGELLAN finden Sie in der Ansicht Abitur auf der Registerkarte Qualifikation die Spalte Merkmal. Sie dient dazu, für ein Fach bestimmte Merkmale einzutragen, die für den Ausdruck und die Abiturqualifikation verwendet werden können. Die meisten Abiturskripte beachten die Angaben in dieser Spalte nicht.

Unterrichtsarten

In MAGELLAN bzw. DAVINCI werden standardmäßig folgende Unterrichtsarten mitgeliefert. Bitte beachten Sie, dass für Berichte, Fachwahlüberprüfungen oder Abiturqualifikationen die Groß- und Kleinschreibweise bei Schlüssel beachtet wird.

Hinweis

Es können Unterrichtsarten in den Standardverzeichnissen fehlen, bitte prüfen Sie anhand der Beschreibung zu den einzelnen Skripten, welche Werte benötigt werden und legen Sie ggfs. im Verzeichnis an.

So rufen Sie in DAVINCI das Schlüsselverzeichnis Unterrichtsarten auf:

  1. Starten Sie das DAVINCI-Basismodul.
  2. Klicken Sie auf Extras|Schlüsselverzeichnisse|Unterrichtsarten.

So rufen Sie in MAGELLAN das Schlüsselverzeichnis Unterrichtsarten auf:

  1. Starten Sie MAGELLAN.
  2. Klicken Sie auf Verzeichnisse|Weitere Schlüsselverzeichnisse.
  3. Wählen Sie im Auswahlfenster Unterrichtsarten und klicken Sie auf Bearbeiten.

standardmäßig mitgelieferte Unterrichtsarten

Kürzel Schlüssel Bedeutung
GK GK Grundkurs
Kurs Kurs Standardwert, d.h. Kurs bzw. Fach
AG AG Arbeitsgemeinschaft, -gruppe
BL BL Besondere Lernleistung
BU BU Berufsbezogener Unterricht
BU-P BU-P Berufsbezogener Unterricht im Pflichtbereich
BU-WP BU-WP Berufsbezogener Unterricht im Wahlpflichtbereich
Berufsfeldübergreifender Lernbereich
FK FK Fundamentalkurs
FA FA Facharbeit
FP FP Fachpraxis
FP-GF FP-GF Fachpraxis Grundfach
FP-KF FP-KF Fachpraxis Kernfach
GF GF Grundfach
KF KF Kernfach
KursA KursA Fachleistungskurs A
KursB KursB Fachleistungskurs B
KursC KursC Fachleistungskurs C
KursE KursE E-Kurs
KursG KursG G-Kurs
LF LF Lernfeld
LG LG Lerngruppe
LK LK Leistungskurs
Modul Modul Modul
Modul-FÜ Modul-FÜ Modul fachübergreifend
Modul-FB Modul-FB Modul fachbezogen
PK PK Profilkurs
Theorie Theorie Theorie
Walhb Wahlb Wahlbereich
WPU1 WPU1 Wahlpflichtunterricht 1
WPU2 WPU2 Wahlpflichtunterricht 2
WPU3 WPU3 Wahlpflichtunterricht 3
WPU4 WPU4 Wahlpflichtunterricht 4
2x 2x 2fach gewertetes Fach
2xM 2xM 2fach gewertetes und mündliches Prüfungsfach
S S Schriftliches Prüfungsfach
SM SM Schriftliches und mündliches Prüfungsfach
M M Mündliches Prüfungsfach

Fachstatus

In MAGELLAN bzw. DAVINCI werden standardmäßig folgende Fachstatus mitgeliefert. Bitte beachten Sie, dass für Berichte, Fachwahlüberprüfungen oder Abiturqualifikationen die Groß- und Kleinschreibweise bei Schlüssel beachtet wird.

Hinweis

Es können Fachstatus in den Standardverzeichnissen fehlen, bitte prüfen Sie anhand der Beschreibung zu den einzelnen Skripten, welche Werte benötigt werden und legen Sie ggfs. im Verzeichnis an.

So rufen Sie in DAVINCI das Schlüsselverzeichnis Fachstatus auf:

  1. Starten Sie das DAVINCI-Basismodul.
  2. Klicken Sie auf Extras > Schlüsselverzeichnisse > Fachstatus.

So rufen Sie in MAGELLAN das Schlüsselverzeichnis Fachstatus auf:

  1. Starten Sie MAGELLAN.
  2. Klicken Sie auf Verzeichnisse > Weitere Schlüsselverzeichnisse.
  3. Wählen Sie im Auswahlfenster Fachstatus und klicken Sie auf Bearbeiten.

standardmäßig mitgelieferte Fachstatus

Kürzel Schlüssel Bedeutung
1PF 1PF 1. Prüfungsfach
2PF 2PF 2. Prüfungsfach
3PF 3PF 3. Prüfungsfach
4PF 4PF 4. Prüfungsfach
Abgew Abgew Abgewählt
AufgstGK AufgstGK Aufgestockter Grundkurs
AusglK AusglK Ausgleichskurs
Befreit Befreit Befreit
Belegt Belegt Belegt
Ersatz Ersatz Ersatz
FörderK FörderK Förderkurs
Freiw Freiw Freiwillig
Mündl Mündl Mündlich
Pflicht Pflicht Pflichtfach
P-Modul P-Modul Pflichtmodul
Projekt Projekt Projekt
Standard Standard Standard
Wahlb Wahlb Wahlbereich
WahlPF WahlPF Wahlpflicht
WP-Modul WP-Modul Wahlpflichtmodul
ZusatzK ZusatzK Zuatzkurs

Fortgeführte Fremdsprache

Auf der Schülerregisterkarte Daten 3 in MAGELLAN können Sie die Fremdsprachenfolge des jeweiligen Schülers eingeben. Für jede Fremdsprache können Sie dabei unter von und bis die Jahrgangsstufen angeben, in denen die Fremdsprache belegt wurde. Aus der Differenz ergibt sich für die Abiturskripte, ob es sich um eine fortgeführte Fremdsprache handelt. Eine fortgeführte Fremdsprache muss mindestens drei Jahre belegt worden sein.

Folgende MAGELLAN-Skripte berechnen die fortgeführte Fremdsprache bzw. verwenden diese Angaben:

  • RLP-APO-BGY-1999
  • RLP-APO-WG-1999

Hinweis

Beachten Sie in MAGELLAN die Eingabe der korrekten Fremdsprachendauer. Andernfalls kann die Qualifikationsberechnung nicht korrekt arbeiten. Die Skripte, die nicht aufgeführt werden, verwenden diese Angaben nicht.

In der Fachwahlüberprüfung wird die Abdeckung der Aufgabenbereiche bzw. die Einhaltung der Kombinationsbedingungen geprüft und ggf. in der Spalten Bemerkung bzw. Schlüssel des Schüler-Fensters oder im Fachwahl-Fenster entsprechende Hinweise angezeigt.

Voraussetzung dafür ist, dass auf der Registerkarte Fächer des Stammdatenfensters die korrekten Angaben bei Kategorie und Aufgabenbereich gemacht wurden und auf der Registerkarte Klassen des Stammdatenfensters die Stufe (11, 12 oder 13) in der gleichnamigen Spalte angegeben wurde.

Hinweis

Bei der Fachwahlüberprüfung werden derzeit keine über den Abiturzeitraum hinausgehenden Zeiträume geprüft, d.h. ob z.B. eine Fremdsprachenwahl aufgrund der Fremdsprachenfolge korrekt ist, die der Schüler in der Sekundarstufe I hatte.

Verzeichnis Abschlussjahrgänge

Sie können in MAGELLAN unter Verzeichnisse > Abschlussjahrgänge Abschlussjahrgänge definieren. In unserem Fall ist dies ein Abiturjahrgang. Damit können Sie jedem Schüler in der Rubrik Abitur den entsprechenden Abiturjahrgang zuordnen. Dieser Vermerk hat keinen Einfluss auf Abschluss- oder Qualifikationsberechnungen, sondern dient dazu, später alle Schüler eines bestimmten Abiturjahrgangs z.B. für Ausdrucke herausfiltern zu können und ist eine der Voraussetzungen zum Synchronisieren der Schüler in den Bereich Abitur.

Hinweis

Geben Sie bei der Definition des Abiturjahrgangs im Fenster Verzeichnisse der Abschlussjahrgänge unter Kategorie unbedingt Abitur an.

Verzeichnis Abschlussjahrgänge
Verzeichnis Abschlussjahrgänge

Verzeichnis Verordnungen

MAGELLAN ist überregional einsetzbar, insofern sind die doch recht unterschiedlichen Teile wie Abiturverordnungen, Fachwahlen, Zeugnisvorlagen usw. nicht fest im Programm integriert, sondern der Benutzer wählt aus, welche Bereiche er nutzt. Welche Verordnungen (Abiturverordnung, Fachwahl) Sie verwenden möchten, definieren Sie in MAGELLAN unter Verzeichnisse > Verordnungen.

Verzeichnis Verordnungen
Verzeichnis Verordnungen

Sie müssen für jeden Schüler die Abiturordnung angeben, die für ihn relevant ist. Dazu müssen Sie im Schlüsselverzeichnis Verordnungen die jeweilige Verordnung definieren. Klicken Sie dazu auf Verzeichnisse|Verordnungen und geben Sie dort Verordnung wie folgt an:

Spalte Bedeutung
Kürzel 8-stellige Kurzbezeichnung der Verordnung (bitte beachten Sie Besonderheiten bei einzelnen Skripten s.u.)
Bezeichnung Bezeichnung der Verordnung
Kategorie Mögliche Eingaben sind Fachwahl, Berufsschule oder Abitur.
Gültig von Gültigkeitsdatum von, ohne Bedeutung für die Berechnung
Gültig bis Gültigkeitsdatum bis, ohne Bedeutung für die Berechnung
Skript Geben Sie hier den Namen des Skripts für diese Abiturprüfungs- oder Fachwahlordnung ein. Abiturskripte enthalten auch die Berechnung der Fachhochschulreife. Alle verfügbaren Skripte befinden sich im MAGELLAN-Verzeichnis SKRIPTE.
Typ Über Einträge im Typ wird zum Beispiel zwischen G8 und G9 unterschieden. Oder ob Sie Ihr Gymnasium den Schwerpunkt Technik (TG) oder Wirtschaft (WG) hat. Was für Ihr Skript genau als Eintrag erwartet wird, lesen Sie bitte im Abschnitt zum Skript nach.
Ab Jahrgang Für G8-Jahrgänge wird der Wert 10 erwartet, für G9 eine 11. Durch den Eintrag werden beim Synchronisieren die Schülerdaten aus der 12 oder 13 in die Spalten der Qualifikationsphase übernommen. Für Skripte ohne G8/G9-Unterscheidung bleibt diese Spalte leer.

Qualifikationsüberprüfungen vorbereiten

Menü Abitur
Menü Abitur

Für die Qualifikationsüberprüfungen müssen Sie folgende Daten definieren und je Schüler eingeben:

  1. Abiturjahrgang definieren
  2. Prüfungsordnung definieren
  3. Schüler ins Menü Abitur synchronisieren, dabei Abiturjahrgang und Prüfungsordnung angeben
  4. Je Schüler die Noten eingeben
  5. Je Schüler die eingebrachten Kurse markieren

Schüler ins Abitur synchronisieren

Mit der Aktion Abitur > Qualifikation > Schüler synchronisieren werden die in den Halbjahren erfassten Fach- und Notendaten in auf die Qualifikationskarte kopiert. Damit die Daten korrekt in die Spalten kopiert werden können, müssen die nachstehenden Daten korrekt erfasst sein.

Hinweis

Wenn Sie G8- und G9-Jahrgänge an Ihrer Schule haben, müssen Sie im Verzeichnis Verordnungen getrennte Zeilen anlegen. Tragen Sie in der Spalte "Ab Jahrgang" bitte 10 (für G8) oder 11 (für G9) ein. Synchronisieren Sie die Schüler bitte getrennt und weisen jeweils die Verordnungszeile zu.

Die Schüler können für die Fachwahl in MAGELLAN oder für die Abiturqualifikation synchronisiert werden. Bevor Sie die Fachwahl anlegen oder später die Abiturqualifikationen überprüfen können, müssen Sie die Daten der Schüler synchronisieren. Beim Synchronisieren geschieht Folgendes:

MAGELLAN extrahiert für die markierten Schüler die Fachdaten der Halbjahre 11/1 bis 13/2. Dies ist die Voraussetzung dafür, dass die Qualifikations- und Abschlussberechnungen der Oberstufe durchgeführt werden können. Auch wenn Sie zuvor keine Fächer bzw. Punkte in den Oberstufenhalbjahren angegeben haben, müssen Sie diese Synchronisation einmal ausführen um die Schüler in das Abiturmenü zu übertragen.

Damit die Synchronisation klappt sind die folgenden Einstellungen wichtig:

Voraussetzung Anmerkung
Zeitraumart Im Verzeichnis der Zeiträume muss das Feld Art mit dem Wert 1. Halbjahr bzw. 2. Halbjahr gefüllt sein.
Klassenart Unter Klasse > Daten muss im Feld Klassenart die Auswahl Oberstufenjahrgang (Leistungs- und Grundkurse) oder Oberstufenjahrgang (nur Kurse) getroffen sein.
Sie können auch die Art Standardklasse mit Oberstufensynchronisation wählen, hierbei werden aber lediglich die Schüler für den Punkt Abitur > Fachwahl übertragen, also keine Schülerfachdaten oder Leistungsdaten.
Jahrgang Bei jeder Klasse/Jahrgang muss auf der Registerkarte Zeiträume für jeden Zeitraum das Feld Jahrgang mit dem Wert 11, 12 oder 13 angegeben werden.
Abschlussjahrgänge Bitte legen Sie unter Verzeichnisse > Abschlussjahrgaenge.. die Abschlussjahrgänge an. Es genügt dabei die Angabe des Kürzels, der Bezeichnung und der Kategorie (Abitur).
Verordnungen Richten Sie bitte unter Verzeichnisse > Verordnungen pro verwendeter Abiturverordnung oder Fachwahl eine Zeile entsprechend der Anleitung pro Skript an. Wichtig hierbei sind die Felder Typ und Jahrgang. Für die Synchonisation von G8-Klassen muss der Jahrgang mit dem Wert "10" gefüllt werden.

Hinweis

Beim Synchronisieren werden die Noten aus der Spalte Endnote in das Menü Abitur übernommen.

Daten fürs Abitur synchronisieren
Daten fürs Abitur synchronisieren

So synchronisieren Sie Schüler für die Abiturberechnung oder die Fachwahl:

Rufen Sie den Assistenten aus dem Menü Abitur auf der Karte Qualifikation über die Schaltfläche Schüler synchronisieren auf. Der Assistent bietet Ihnen alle Schüler zum Synchronisieren an, die sich in einer Klasse mit der Klassenart Oberstufenjahrgang befinden. Markieren Sie die Schüler und klicken auf Weiter. Auf der nächsten Karte wählen Sie bitte die Prüfungsordnung und den Abschlussjahrgang aus und klicken auf Weiter und Fertigstellen.

Assistent zum Schüler synchronisieren
Assistent zum Schüler synchronisieren

Wechseln Sie nach dem Synchronisieren in den Menüpunkt Abitur auf die Unterkarte Auswahl. Es werden alle synchronisierten Schüler angezeigt.

Per Doppelklick auf den gewünschten Schüler oder über einen Klick auf die Registerkarte Qualifikation wechseln Sie zur Abiturzulassung. Auf dieser Registerkarte finden Sie die Fächer und Notenwerte der Oberstufenhalbjahre, falls Sie diese Angaben bereits in MAGELLAN unter der Rubrik Schüler gemacht haben sollten. Andernfalls können Sie Fächer und Notenwerte für die Oberstufenhalbjahre auch hier eingeben.

Sollte die 11 in Ihrem Bundesland nicht in Leistungs- und Grundkursen unterrichtet werden, erscheinen die Fächer der besseren Übersicht wegen trotzdem unterschieden nach den Leistungs- und Grundkursen der Jahrgangsstufen 12 und 13. Intern macht MAGELLAN für die Noten der 11 keine Unterscheidung in Leistungs- und Grundkurse.

Abitur nach G8 oder G9

Im Menü Abitur auf der Unterkarte Qualifikation werden je nach Verordnung die Spalten E1, E2, Q1-Q4 ausgewertet. Entscheidend ist bei der Synchronisation der Daten, dass die Halbjahresergebnisse der Schüler in die korrekte Spalte synchronisiert wird. Ausschlaggebend dafür ist der Eintrag unter Verzeichnisse > Verordnungen > Jahrgang beim Synchronisieren der Schüler.

Hinweis

Soll die Daten als G8-Daten erkannt werden, tragen Sie Verzeichnisse > Verordnungen > Jahrgang bitte eine 10 ein, für die Synchronisation als G9-Daten tragen Sie bitte ein 11 ein. Nach diesem Eintrag werden die Schülerergebnisse in unterschiedliche Spalten übertragen.

Spalte auf der Karte Qualifikation Synchronisation für G8 Synchronisation für G9
E1 eventuell 10.1 oder leer 11.1
E2 eventuell 10.2 oder leer 11.2
Q1 11.1 12.1
Q2 11.2 12.2
Q3 12.1 13.1
Q4 12.2 13.2

Hinweis

Haben Sie Schüler nach G8- und nach G9-System, legen Sie Ihre Verordnungszeile bitte doppelt an, tragen einmal 10 und einmal 11 in der Spalte Jahrgang ein und Synchronisieren Ihre Schüler getrennt und geben im Assistenten Synchronisiere Schülerdie jeweils korrekte Verordnungszeile an.

Beispiel für G8 und G9
Beispiel für G8 und G9